Die Geliebte


Da ist es wieder, dieses nagende Gefühl. Ich will nichts mehr für Erika (Name geändert) empfinden! Die Sache ist doch schon längst vorbei! Mein Kopf hat klipp und klar gesagt: „Diese Beziehung ist beendet!“ Und doch schweifen meine Gedanken in ruhigen Momenten immer wieder zu Erika ab.

Solange ich meinen Verpflichtungen nachkomme, ist keine Spur davon zu fühlen. Aber sobald es ruhiger wird, schleicht sich immer diese Sentimentalität ein. Und in ganz schwachen Momenten schreibe ich Erika dann eine Message und warte wie ein Bettler auf das erlösende „Bing“ meines Handys, das mir anzeigt, dass sie geantwortet hat …

Ich mag es nicht, passiv und empfänglich zu werden. Denn dann kommen immer die Schatten und auch ein bisschen Traurigkeit. Aber in meinem Job als Medium und Energetiker MUSS ich immer wieder passiv und empfänglich sein! Auch als Autor vermag mich die innere Muse nur dann zu küssen, wenn ich mir Zeiten einräume, in denen ich ablasse vom Streben in die äußere Welt.

<< Die innere Muse vermag mich nur dann zu küssen,

wenn ich mir Zeiten einräume, in denen ich ablasse vom

Streben in die äußere Welt. >>

Wenn ich dann in die Stille der inneren Welt eintauche, wenn die Muse zu mir kommt, mich küsst und mir ihre Ideen schenkt, dann fühle ich den Segen des Empfangens. Dann bin ich weit weg von jeglicher Sentimentalität, erhebe mich auf den Schwingen der Fantasie zu neuen Höhen, habe den Mut, eine schönere Welt zu erträumen! Dann spüre ich, dass ich unendlich sicher und geliebt bin, im Schoße meiner Inneren Frau. Dann fühle ich mich getragen, gehalten, emotional genährt – und der Schatten, den Erika in meinem Leben hinterlassen hat, ist verschwunden.

Meine Innere Frau hat unzählige Gesichter. Eins ist jedoch gewiss: Ich begegne ihr nur in der Stille, einem Liebhaber gleich, der sich davonschleicht, um seine Geliebte zu treffen. Wenn meine Geliebte traurig ist, dann schenke ich ihr Gehör und bin für sie da. Schnell sind Tränen und Kummer vergessen, dann meine liebe Innere Frau hütet ein Geheimnis: Sie ist frei von Raum und Zeit!

Veröffentlicht in: „Wege – das Magazin zum Leben“ (2019)

4040 Linz

​energetiker@erenyi.com

Freistädter Straße 3

Oliver Erenyi

Medialer Energetiker®

 © 2018 by Oliver Erenyi | Impressum |

Tel: +43 699 100 561 13

  • Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle
  • Instagram - Grau Kreis